Dienstag, 30. Dezember 2014

Schnee macht krank:-)

Hallo ihr Lieben, ein kleines Lebenszeichen von mir! Ab nächster Woche werde ich wieder aktiv. Habe eine böse Erkältung und schlafe, schlafe, schlafe.....:-) Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, meiner wird wohl nicht soooo doll...LG Euer MysteryTestGirl



Sonntag, 21. Dezember 2014

Adventskalender 2014, die Gewinne

Na, seid ihr auch schon in Weihnachtslaune? Nein? Langsam wird´s aber Zeit, schließlich ist bereits am Mittwoch Chrismas angesagt. Ich möchte euch meine süßen Gewinne der letzten 2 Wochen nicht vorenthalten und dachte ich packe das mal in einen Post:-) 



Das erste Bild zeigt den Gewinn von Em-Eukal via Facebook und ist total niedlich. Es gab 2 Mini Päckchen Bonbons und echt süßes Geschenkpapier, ne ganz dicke Rolle. Unter dem Baum sieht das erste Päckchen auch schon ganz nett aus:


 Super süße Aktion, lieben Dank an das Team von Em-Eukal


Von Nordzucker kam unverhofft das Päckchen angeflattert. Ein toller Pashima Schal in weihnachtlichen ROT der Marke TUZZI. 


Von Caperol gab es eine große und wertige Thermosflasche, kommt irgendwie ganz elegant daher. Und die Karte ist von Hand unterzeichnet, hat mich sehr gefreut! Dankeschön!

Wie ist denn euer Zwischenstand? Nur noch bis Mittwoch sind die Adventskalender für uns Kalender süchtige geöffnet und mal sehen in wie weit das Glück uns noch hold ist. So gerne hätte ich bei den tollen Kalendern von friendstipps, speick, chio und Co etwas gewonnen, hat leider noch nicht geklappt. Wer waren die glücklichen? Habt ihr was kleines oder großes gewonnen? Habt ihr einen "Sofortgewinn" abgeräumt? Hinterlasst einen Kommentar, 

ich wünsche allen Lesern eine frohe Weihnacht und hoffe ihr habt eine schöne Zeit mit euren Lieben!

Euer MysteryTestGirl


Samstag, 20. Dezember 2014

Produkttest a la Mamma, Bertolli lässt Sauce testen

Mmmmmhhhh, ba bene. Über das beliebte Fazebuch habe ich den Zuschlag zum Saucen Test von Bertolli erhalten und war multo happy, wie ihr euch sicher vorstellen könnt. Als ich klein war konnte ich jeden Tag Nudeln mit Tomatensauce essen. Viel mehr hätte ich zum glücklich sein nicht gebraucht! Erst mit über 18 Jahren habe ich mal Stück für Stück über den Tellerrand geschaut und weitere Mahlzeiten auf meinen Speiseplan aufgenommen. Naja, ok....ich habe natürlich auch mal Huhn und sonst was gegessen, aber im großen und ganzen war ich mit Nudeln zufrieden. Da lässt sich ja auch viel draus machen....grins....Nudeln mit Toma, mit Ei und Ketchup (Jaaaaaa!), mit Bolognese, al burro - also nur mit Butter.....egal wie, immer lecker.

Der Bertolli Produkttest


kaum waren die Saucen da, waren sie eigentlich auch schon weg! Aber erst einmal ein Photo dazu:








Das pure Saucenerlebnis der Bertolli Sauce war ehrlich gesagt nicht so meins. Schon der Geruch entspricht nicht meiner Vorstellung einer italienischen Tomatensauce, natürlich ist das Sache des persönlichen Geschmacks. Die Konsistenz ist gut gelungen, nicht zu dicklich und nicht zu flüssig. Ich habe mich als erstes dazu entschieen die Sauce für meine hausgemachte Pizza zu verwenden. Es hat sich herausgestellt, dass man sie pur auf den Boden streichen kann und die Sauce der Pizza eine angenehme Würze verleiht. Das würde ich immer wieder machen!

By the way, das beste Rezept für eine dünne Pizza wie in Italien:

110 Gramm Wasser
1 EL Olivenöl
220 Gramm Mehl
1/2 TL Salz

zu Teig verarbeiten und kurz in den Kühlschrank legen. Danach mit den Händen zu einer Pizza formen (kein Nudelholz) und ich kann nur sagen: Je dünner je besser!




Inhaltsstoffe der Bertolli Pecorino Sauce


79 % Tomaten (aus nachhaltigem Tomatenanbau, 100 % Tomaten aus Italy)
8 % Tomatenmark 
3,5 % Pecorino Romano
Zwiebeln
natives Olivenöl
Knoblauch, Zucker, Salz
Zitronensft, Petersilie, Oregano, Basilikum

Nach dem öffnen innerhalb von 3 Tagen verbrauchen!

Fazit zum Produkttest mit Bertolli


Eine ganz vielseitig verwendbare Tomatensauce, die durch den Pecorino und die Zwiebeln sehr würzig um die Ecke kommt. Pur nicht mein Erlebnis, aber gestreckt total lecker. Ich mache sonst die Tomatensauce entweder auf dem Herd oder im Thermomix selbst. Die schmeckt immer lecker, ist aber mit den Zutaten recht einfach gehalten. Viel mehr als passierte Tomaten, Salz, Pfeffer und italienische Gewürze kommt da nicht rein. Ich hatte noch ein halbes Glas Bertolli Sauce und habe meine eigene damit nochmal gestreckt. Das ergab eine totale "lecker schmecker" Kombination und alle wollten mehr davon. Aufgrund der guten Zutaten und der Vielseitigkeit des Produkts:

100 % by MysteryTestGirl

Montag, 15. Dezember 2014

Produkttest und Shoptest in einem, Trendsetter lassen den Feinschmecker prüfen

Ohhhhh duuuu fröhlicheee, ohhhhh duuuu seligeee....zum singen war mir schon zumute, als diese E-Mail eingetroffen ist:




Ein ganz tolles Weihnachtsgeschenk und eine wunderbare Möglichkeit den Feinschmecker Shop ohne Risiko auszuprobieren. 


Das Design:


Wie Ihr sicher ahnen könnt habe ich mich ganz schnell dazu entschlossen umgehend den Feinschmecker Shop zu besuchen und ausgiebig zu shoppen:-) Der erste Eindruck zählt bekanntlich und hat mich schon positiv gestimmt. Das Shop Design macht was her und lässt ansprechende Produkte vermuten. 

Die Übersichtsleiste:


Die Übersicht über die Kategorien ist schnell gewährleistet und sieht folgendermaßen aus:


Hier findet Ihr schon mal spezielles Angebote zur Jahreszeit. Es warten prächtig gefüllte Geschenkkörbe in verschiedenen Preislagen auf Euren Klick. 

Feinschmecker Geschenke
Neuheiten
Fondue Spezial
Präsente & Körbe
Schokoladen & Pralinen
Weine & Spirituosen

Diese Gruppen werden unterschieden und es gibt überall was tolles zu entdecken, nur die Feinschmecker Geschenke und die Präsente und Körbe könnte man auch zusammenlegen. Es handelt sich ja bei beiden im Endeffekt um Geschenke, ob nu in der Box oder im Korb ist ja egal. Ich finde es gut für den Weihnachtseinkauf gleich diese Kategorie vorzuschlagen. Kurz entschlossene kaufen hier eine schöne Komposition von Leckereien und das Geschenk ist gesichert. Jeder Gaumen findet hier die passende Verführung. 

Mein Tipp aus dieser Kategorie:
Unter lardo-di-colonnata findet Ihr was besonderes für Eure Männer:-)


Hier dreht sich wie angekündigt alles um den Feinschmecker selbst. 

Gourmet Shop Magazin
Whiskey Editionen 2013 und 2014
Feinschmecker Präsente
Der Feinschmecker Guides
Abo
Genussreisen
Bookazine (ja heißt wirklich so)
Gourmet Shop Gewinnspiel
Veranstaltungen

Das findet Ihr unter der Kategorie und hat mich persönlich erst mal verwirrt. Es passt gut, dass man hier ein Abo für das namhafte Magazin abschließen kann und auch das "Bookazine" passt mit seinen Zeitschriften aus der Kulinarik dazu. Nur die Bezeichnung Bookazine empfinde ich als befremdlich, sowas wie "Kulinarische Magazine" oder "Esskultur für unterwegs" fände ich netter und viel passender.

Mein Tipp aus dieser Kategorie:
Hier geh´ts zum Gourmet Shop Gewinnspiel


Hier dreht sich alles um den eigentlichen Kern des Shops. Delikatessen in aller Art. Öle, Gewürze, Kaffee, Tee, Essige, Schokolade, Brot, Fleisch, Wurst, Käse, Kuchen, Pasta, Sirup, Säfte findet Ihr genau hier! Die Kategorie ist an sich super gelungen und wird der Bezeichnung gerecht. Hier wird sicher jeder fündig, leider muss ich sagen eine Delikatesse fehlte mir hier: BAUMKUCHEN! Ganz wichtig zur Weihnachtszeit, aber auch gerne mal unter´m Jahr. Leider nicht gefunden:-( Diesen leckeren mehrschichtigen Kuchen hätte ich mir sofort als erstes in den Warenkorb gelegt:-)

Mein Tipp in dieser Kategorie:
Imperial Torte, eine Entschädigung für den nicht vorhandenen Baumkuchen!


Wie die Kategorie bereits verspricht findet man hier ein tolles Geschenk ob für Männlein oder Weiblein. Fehlt Euch noch eine schöne Schürze für die Köchin des Hauses? Dann bekommt Ihr hier was Ihr sucht! Schöne Geschenkkörbe und Sets gibt es auch hier. Des weiteren könnt Ihr einen Gutschein erwerben oder ein Spiel aussuchen. 

Mein Tipp für diese Kategorie:
Eigener Weinberg, falls Ihr 1000 Euro über habt und das ultimative Geschenk für Euren Mann braucht, der vielleicht Wein liebt!


Die Kategorie finde ich fast etwas unnötig, man hätte diese bereits mit "Der Feinschmecker" zusammenlegen können, oder?

Dennoch mein Tipp daraus:
Was ist Was beim Rind, damit endlich mal klar ist wie die Stücke vom Rind benannt sind:-)


Kochfreudige können hier die richtige Pfanne finden oder Ihre Messer aufstocken. Auch tolle Küchengeräte findet Ihr hier. 

Mein Tipp aus dieser Kategorie:


Hier werden Schluckspechte glücklich:-) Edle Tropfen von oben bis unten

Mein Tipp:
Gin, eine wundervolle Auswahl, klasse!

Meine Erlebnisse beim Feinschmecker Shop

Ich möchte behaupten, dass hier jeder etwas findet. Ich selbst habe die "gewonnenen" 50 Euro auf den Kopf gehauen und folgendes bestellt. 


Sorry, die Pralinen mussten schon gleich dran glauben, lecker!


Noch mehr edle Kostbarkeiten!

Eine Mailänder Salami habe ich für Schatzi bestellt, eine "hot" Sauce für mich, die Pralinenetagere unten für meine Mutter und die Pralinen von oben für uns zu Hause. Außerdem noch Nusscubes für die gesunde Nascherei zwischendurch. Als erstes kamen nach der Bestellung am 5.12. bereits die Dinge vom 1. Bild. Also sehr schnell und auch gut verpackt. Allerdings in 2 Paketen was mich wunderte. Die Nuss Snacks kamen nämlich von einem anderen Zulieferer und waren viel hochwertiger und schöner verpackt als die ganzen Sachen vom Feinschmecker Shop selbst! Dieses eine Päckchen Nusssnacks kostete um die 5 Euro und kam in einem schmalen Karton, welcher mit rotem Seidenpapier ausgelegt war und sogar mit Geschenk dabei! Ein Set mit Ausstecherförmchen für Plätzchen verpackt in einem roten Organzabeutelchen. Superlieb! Das könnte die Logistik vom Feinschmecker Shop natürlich gerade in der Weihnachtszeit auch machen. Sowas kommt toll an, bei jedem! Und gerade besser situierte freuen sich über Gratis Geschenke, grins...JEDER freut sich, logo! 2 Tage später kam nach noch die Etagere vom unteren Bild! 

Fazit zum Feinschmecker Shop:


Tolles Angebot und schöne Internet Präsenz! Die hochwertigen Produkte sprechen für sich! Schön ist ja, dass auch für das kleinere Portmonee was zu finden ist. Die angebotenen Küchengeräte sind wirklich edel und besonders, ich erinnere mich da an das Fondue aus Kupfer!!! Man findet sich zwischen den Kategorien zurecht, auch wenn es hier noch Möglichkeiten zur Optimierung gibt! Die Suchfunktion funktioniert übrigens und liefert schon Vorschläge beim eingeben. Der Bestellprozess verläuft ohne Probleme und auch meinen Gutschein konnte ich unkompliziert anwenden. Man kann mit Paypal, Kreditkarte oder Vorkasse bezahlen. Paypal muss sein, finde ich, also TOP! Der Versand war zügig und auch eine entsprechende Mail habe ich bekommen. Die Versandkosten belaufen sich wohl auf 4,90 Euro, aus irgendeinem Grund musste ich die nicht bezahlen, bin ich noch nicht dahinter gestiegen. Meine Rechnung war durch den Gutschein auf Null. Die Versandkosten hätten eigentlich noch angezeigt werden müssen. Hmmmm. Naja, gut für mich! Das Design, Angebot, Zusatzfunktionen, Versand & Bezahlung finde ich abschließend toll und trotz kleiner Änderungswünsche & Hinweise bekommt der Shop daher:

100 % by MysteryTestGirl
Das shoppen bei Euch hat Spaß gemacht:-)














Dienstag, 9. Dezember 2014

Adventskalender Gewinnspiele 2014, wie hoch ist die Chance?

Wie haltet Ihr es eigentlich zu Weihnachten? Hat ein lieber Mensch Euch einen Adventskalender selbst gebastelt? Oder habt Ihr einen gekauft? Oder habt Ihr vielleicht mal kreativ Hand angelegt? Die hübsch gestalteten Adventskalender aus dem Hause Supermarkt sind ja alle ganz nett und niedlich anzuschauen. Heutzutage kann man ja wirklich alle Bedürfnisse befriedigen. M&M Schleckermäuler, Haribo Fans oder Playboy Fanatiker. Jedem Wunsch kann hier entsprochen werden und die bunten Kalenderchen sind schon lange nicht mehr nur für Kids reserviert.


Nie wieder Schokolade im Adventskalender?



Der typische 50 Cent Adventskalender, gefüllt mit Schoki ist ja nicht so meins, aber hat natürlich seine Berechtigung und ist ja auch gut gefüllt für den kleinen Preis. Die Schoki wurde schließlich in Förmchen gegossen und es ist eine gute Möglichkeit für den kleinen Geldbeutel ein tägliches Türchen zu ermöglichen. In den hoch gelobten Do It Yourself Zeiten, kurz DIY, ist es nun üblich einen möglichst kreativen Kalender selbst zu gestalten. Egal ob für´s Kind oder für den Partner. Jeder freut sich über eine Kleinigkeit im Kalender und "nur" Schokolade ist schon lange nicht mehr gefragt. Adventskalender Bastelsets erleichtern die Herstellung der 24 Kostbarkeiten und ein hohes handwerkliches Geschick ist hier nicht notwendig. Soll heißen: Jeder kann einen Kalender schnell & easy selbst erstellen und somit auch den Inhalt steuern. Die meisten füllen die begehrten Tütchen, Becher oder Kartons mit nützlichen Dingen, in Kombination mit einer weihnachtlichen Nascherei. Die fertig gestellten Adventskalender dienen heutzutage auch als XMAS Accessoire. Denn die Ausmaße der selbst gebastelten Stücke können am Ende so bunt, schön und witzig aussehen, dass sie als Eyecatcher jeden Blick einfangen und der öde Weihnachtsbaum ganz schön alt daneben ausschaut! Ich diesmal selbst Hand angelegt und einen Adventskalender aus Plastikbechern gebastelt. Die hatte ich nämlich noch zu Hause und ich wollte mit vorhandenen Mitteln etwas nettes hervorzaubern. Dazu rote, weihnachtliche Servietten, etwas Band und ausgesuchten Inhalt. Das kam dabei raus:





Kleine Kugeln hatte ich noch übrig und die Aufkleber für die Nummern gibt´s ja gerade in allen Zeitschriften. Manchmal ist etwas zu groß für den Becher, dann wurde es halt so umwickelt und nett hergerichtet. Das lockert den gesamten Adventskalender auf! Die Becher kann man einfach mit schönem Papier umwickeln und schon machen sie ein bisschen was her. 

Welche Erfahrungen habt Ihr im Adventskalender Business? Über einen Kommentar freue ich mich! Ein Bild darf es auch sein:-)

Das war tatsächlich das erste mal das Schatzi einen bekommen hat, aber auch ich wurde beschenkt. Da -er- ja nie wissen kann wann bei mir low carb ist und wann nicht, ist er auf die sichere Seite gegangen und hat mir einen normalen Kalender mit 24 Türchen "umgefüllt". Er hat das gesamte Teil hinten säuberlich geöffnet und die Schoki entfernt. Stattdessen hat er in jedes Türchen eine Seeberger Macadamia Nuss, einzeln in Alu verpackt (mit Sternchen drauf) versteckt. Da hab ich mich schon gewundert, als ich die erste Tür öffnen durfte:-) Seht hier:








Schon aufmerksam,gell?


Virtuelle Adventskalender by Facebook & Co


Das Kernthema des Textes beschäftigt mich nun schon einige Tage. Schließlich ist heute der 9. Tag voller möglicher Gewinne. Ich spiele jeden Tag bei den Adventsgewinnspielen im Netz mit und empfinde einige Facebook Gewinnspiel Adventskalender als sehr gelungen, andere sind einfach nur doof oder funktionieren erst gar nicht richtig. Ich habe einige Türchen verschiedener Anbieter ausprobiert und spiele nun eigentlich immer die gleichen jeden Tag. Am Ende dauert es ja nur ne halbe Stunde, wenn man weiß wo man spielen möchte. Bis man die besten gefunden hat vergeht natürlich eine Ewigkeit. Ich möchte aber gerne die Seite von Gratis Hausfrau positiv erwähnen. Die machen sich echt Mühe und aktualisieren ständig Gewinnspiele im allgemeinen und haben auch eine seitenlange Liste bezüglich der Unternehmen, die Adventskalender virtuell bereitstellen.


Adventskalender ist nicht gleich Adventskalender



Bei manchen gibt es die Möglichkeit auf einen Sofortgewinn, bei anderen versteckt "nur" ein Code für kostenfreien Versand und bei den nächsten gibt es eine nette Zugabe wenn man an dem Tag bestellt. Natürlich interessiert mich das erst genannte am meisten, ein sofortiger Gewinn lockt einfach ungemein und man könnte ja schließlich mal Glück haben. Aber kann das eigentlich funktionieren oder ist das alles nur Humbug? Schließlich können wir das nicht kontrollieren und so locken die Unternehmen mit potenziellen Geschenken, von denen am Ende keiner was hat. Denn es war vieleicht gar nicht vorgesehen etwas zu verschenken? Bei Fazebuch ging da gerade bezüglich einer Jackpot Gewinn Aktion eines Unternehmens etwas herum....es wurden seitens User Bedenken geäußert ob das eigentlich alles ein fake sein könnte etc....

Fakt ist, wir können es nicht wissen und werden es wohl auch seltenst erfahren wenn etwas Lug und Betrug war. Ich versuche bei tollen Sachen und coolen Unternehmen teilzunehmen und habe Euch mal eine Best of aufgelistet. Für mein Empfinden sind das tolle und gelungene (und funktionstüchtige) Adventskalender Gewinnspiele.

Henkel Lifetimes für Eltern mit Kind ganz nett gestaltet und mit Mehrwert durch die Geschichte

Adventsroulette mit Pick Up von Bahlsen schön und niedlich im Design, macht Spaß! Einfach und schnell!

Schweppes Beerige Weihnachten schöne Idee und funktioniert auch seit HEUTE einwandfrei, ob da mal echt einer gewonnen hat? Das Beery paket hätte wohl jeder gerne...

Chio Chips lockt mit netten Sofortgewinnen, schon gewonnen?

Belindas Testlounge Schöner Einfall mit viel Mühe, coole Gewinne, TOP

Friendstipps super gemacht und einfach zu bedienen, schöne kleine und leckere Gewinne:-)

Ich liebe backen mir bisher unbekannt aber sehr gut gestaltet, schaut mal rein! Gibt zumeist Backbücher als Gewinn

Takko nett, easy, schnell - coole Gewinne dabei! Ein gestickter Kalender!

Funny Frisch ähnlich wie die Chio Kollegen aufgebaut, nur ohne Sofort Gewinn

Das sind also meine persönlichen Empfehlungen, ich wünsche allen einen fetten Gewinn und viel Spaß an Euren tradiotionellen oder virtuellen Adventskalendern, 

Euer MysteryTestGirl








Montag, 8. Dezember 2014

Produkttest Karibik Style, Friendstipps lässt Alpro Kokosmilch testen

Kokos erinnert mich immer an Sonne, Sandstrand und Meer...daher liebe ich Kokos über alles und verwende die vielseitige Frucht generell für fast alles. Nun freue ich mich die hochwertige Alpro Kokosmilch auszuprobieren, zuvor habe ich bisher bereits die Mandelmilch (privat) getestet. Die war auch schon super lecker und punktet wie die Kokosmilch durch die wenigen Kohlenhydrate. Für "low carbler" oder "Ketos" ein unverzichtbarer Begleiter. Denn aus der Alpro Kokosmilch lassen sich richtig leckere Drinks zaubern. Grundsätzlich natürlich ein Gaumenschmaus für alle:-)




Mein Rezept für die "low carb" Days:

250 ml. Alpro Kokosmilch,
1 EL Xucker oder ein paar Spritzer Süssstoff
100 gr. gefrorene Blaubeeren
1 Spritzer frischer Zitronensaft
1 EL MCT Öl

alles aufmixen und dann den EnergieDrink genießen, einfach nur gut....

Für die "normal" Days ersetze ich Xucker durch Frucht und zwar am liebsten Mango. Die Kombination von Mango und Kokos gibt den echten Karibik Flavour und insgesamt ist der Drink auch noch gesund...



Alpro Kokosmilch und andere Informationen


Die Firma Alpro ist sicherlich den meisten ein Begriff und wird wohl am ehesten mit Sojamilch verbunden. Die ich übrigens bevorzugt von Alpro kaufe, denn die hat am wenigsten Kohlenhydrate intus und ist somit als sehr hochwertig für die "low carb" Ernährung zu betrachten. Der Kokosdrink beinhaltet zum größten Teil Wasser, 5,3 % Kokosmilch, 3,3 % Reis, Stabilisatoren, Meersalz und Vitamin B12 und D2, Aromen.

Das mit den Aromen kann ich nicht ganz nachvollziehen, nach studieren des Inhalts empfinde ich das Produkt nun nicht mehr als sooooo rein, wenn Ihr wisst was ich meine:-) Da kommt mir gerade die Idee eine Kokoscreme, natürlichen Ursprungs, selbst mit Wasser aufzufüllen, das spart man sich die Zusatzstoffe, wie seht Ihr das?

Ein Glas hat jedenfalls nur 40 Kalorien und alle Zutaten stammen aus Ökologischem Anbau. Ein Produkt frei von Soja!

Alles Kokos oder was?


Reines und hochwertiges Kokosöl, beispielsweise von der Sohlringer Ölmühle verwende ich für eine zusätzliche Zahn- und Mundpflege. Ich fülle mir aus dem rießigen Glas immer ein wenig in ein kleines Gefäß und nehme immer eine Spur davon mehrmals täglich in den Mund zum lutschen. Einfach mit der Zunge über die Zähne und das Zahnfleisch verteilen und Ihr unterstützt die Mundgesundheit...

Kokosfett ist übrigens ein natürlicher Zahnaufheller! Mehrmals täglich anwenden!

Des weiteren nutze ich wie alle natürlich Kokosmilch zum kochen, Wobei das nicht sehr oft vorkommt. Aber natürlich ist einen Möhren-Kokossuppe mit Hühnchen voll lecker.

Auch für die Anwendung im Beauty-Bereich ist Kokos ja sehr beliebt und wird aufgrund des wundervollen Dufts gerne für Cremes und Co hergenommen. Etwas reines Kokosfett auf spröde Lippen und Eurer Kussmund ist samtig weich. Kein heißes Bad ohne Kokosaroma:-)

und hey: Durch 5 Löffel Kokosfett am Tag die Gefahr für Alzheimer mindern...mehr dazu hier: Kokosöl

Fazit zum Produkttest mit Alpro Kokosmilch:


Ein sehr erfischendes Produkt, welches vielseitig einsetzbar ist. Man kann sie pur genießen oder als Smoothie Grundlage benutzen. Auch um dem öden Milchreis eine exotische Note zu geben, kann man statt Milch die Alpro Kokosmilch verwenden. Für mich persönlich ist dieses Produkt aber preislich fast zu schade um es abzuwandeln. Es kostet 2,79 Euro im 1 L. Pack und somit für viele nicht gerade ein Schnäppchen, aber am Ende muss es jeder selbst wissen. Ich mag die Alpro Kokosmilch und würde diese auch mal einkaufen. Aber ich glaube nicht so oft, ich denke die Mandelmilch ist für das gleiche Geld mehr wert! Dennoch für schnell mal zwischendurch ein trinkfertiger und wohl schmeckender Begleiter, der auch pur gut zu trinken ist und durch natürlichen Geschmack überzeugt:-) Ich kann am Ende nur volle Punkte geben:-)

100% by MysteryTestGirl

Freitag, 5. Dezember 2014

Produkttest by Bosch & den KonsumGöttinnen, es wird gebügelt

Wow, ein heißes Teil.....dachte ich bei mir, als das hübscheste Bügeleisen welches ich je hatte bei uns ankam. Ferrari Red, assoziieren die Männer als erstes mit dem Eisen. Und wirklich, das Design spricht schon mal für sich und das Auge bügelt schließlich mit! Der Haushaltshelfer wurde mir im Rahmen eines Produktests der KonsumGöttinnen zugesprochen und ich darf das Teil für 19,99 Euro behalten, oder bekomme bei Unzufriedenheit die Kohle wieder zurück. Im Verkauf kostet das Helferlein 79,99 Euro und wird aber bei Amazon & Co bereits für um die 65 Euronen angepriesen...schaut her:



SEXY HEXY oder was?


Die Funktionen des Bosch Sensixx´x D50 EditionRosso (Rrrrrrr:-)


------Wat dat alles hat, gell?-----

Der Erfahrungsbericht zum Bosch Sensixx´x D50

Als erstes, also nach dem Design, ist mir die besondere CeraniumGlissee Bügelsohle aufgefallen. Denn das Eisen rutscht irgendwie einfacher oder "smoother" als bei meinem Oldtimer. Gibt schonmal den richtigen Einstieg in die Bügel Action. Die Öffnung zum Wasser einfüllen ist übrigens wirklich ausreichend groß, so gelingt es sehr gut mal schnell nachzufüllen und auch die Sprayfunktion funktioniert einwandfrei. Ich hab erst mal unverfänglich ein Handtuch gebügelt, das war in 60 Sekunden faltenfrei und habe mich dann an eine Bluse herangetraut und siehe da, auch die war fix glatt. Die Bügelspitze ist ja so ein bisschen besonders definiert. Da kommt man leicht in die Ecken der Ärmel usw. Man kann wirklich ganz leicht genau arbeiten! Der sogenannte Soft Griff liegt angenehm in der Hand, schein ein Experte für Ergonomie im Spiel gewesen zu sein. Irgendwie flutscht das Eisen wirklich wie von selbst:-) (und hat eine Daumenauflage!!!!! hui)

Wer es wissen möchte: Das Gerät hat satte 3000 Watt und 200 gr. Dampfstoss, genau! Ich kann nur sagen, jaaaaa, der Dampf funktioniert und hilft dabei die Sachen glatt zu kriegen. 

Das Textilkabel ist megalang mit 2,5 m. und so erreicht jeder evtl. auch ohne Verlängerungskabel eine Steckdose. Übrigens haben die Bosch Techniker einen Tropfstop integriert, damit es keine doofen Wasserflecken gibt:-) Toll, wa?




Fazit zum Bosch Sensixx´x D50


Was ich abschließend sagen außer: Bei uns bügel ich jetzt auch die letzte Socke:-) Denn so macht bügeln Spaß. Glaubt mir, ich bin bisher kein Freund von dieser Tätigkeit gewesen, aber von nun an machts echt etwas mehr Fun durch das Höchstmaß an Comfort. Die Wäsche bügelt sich schneller weg als mit unserem alten Eisen. Die Falten sind schnell behoben und nun fehlt echt noch zum letzten Glück ein neuer Bügeltisch. Hier gibt´s den tollen Partner, aber sooooo viel Geld...: Saturn

MEIN SCHATZ, ich behalts:-)

100 % by MysteryTestGirl


Donnerstag, 4. Dezember 2014

Produkttest von Merci Chef, feinster Ziegenkäse

Jetzt rümpft mal nicht gleich die Nase beim Wort Ziegenkäse. Ich seh´ das genau:-)! Ich weiß, der weiße Genuss von der nicht gerade anmutigen Mecker Ziege ist recht umstritten und nicht jedermanns Sache. Ich esse nun auch nicht jeden Tag Ziegenkäse, empfinde diesen aber durchaus als schmackhaft, besonders und richtig zubereitet kann Ziegenkäse der Knaller sein. Also freute ich mich über meine gekühlte Lieferung...



Zweimal Ziegenkäse, einmal in diesem viereckigen Behältnis als eine Art Creme Natur und einmal als ziegige Rolle, auch naturelle. 

Merci Chef Ziegenkäse ausprobieren


Im Rahmen dieses Produkttests kann man sich am Rezeptwettbewerb auf www.merci-chef.com beteiligen. Man kann entweder als Profi Rezepte einstellen oder als Amateur. 

Ich habe mit dem leckeren Ziegenkäse schon ein paar Varianten ausprobiert, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Bisher habe ich nur die Creme benutzt und auch bereits leer gekratzt. Man kann die Creme wunderbar auf ein Tramezzini schmieren und dann mit Hühnchen und Salat belegen. Der Ziegenkäse gibt die notwendige Würze ins lahme Weißbrot:-) Ich habe mal was ausprobiert was es sonst nicht gibt.

Involtini von der Pute an Feldsalat 

Rezept für Euch:

Putenschnitzel dünn klopfen und mit der Merci Chef Ziegenkäsecreme Natur bestreichen. Salzen und mit frischem Pfeffer würzen. Dann Serrano Schinken (es geht auch Schwarzwälder oder gekochter Schinken) darauf verteilen bzw. auslegen und frische Kräuter darüber streuen, aufrollen und mit Piksern stabilisieren. Butterschmalz in der Pfanne schmelzen und die Röllchen erst scharf und dann bei mittlerer Hitze anbraten. Voila! Aus dem Bratensatz lässt sich leicht ein bisschen Rahmsauce herstellen. 


Wie Ihr seht ist dies die Variante ohne Schinken, dafür mit Rotkohl! (Habe ein Glas dazu hergenommen)



Das wohl schmeckende Resultat!

Ein Tipp an Liebhaber von Blauschimmel- und Ziegenkäse: Rotwein zum Käse ist ja schön und gut, aber zum benannten Käse passt am besten ein guter Weißwein!

Ich hoffe ich konnte den Ziegenkäse ein wenig schmackhaft machen, denn je nach Reifegrad kann ein solcher Käse auch sehr mild sein!

100% by MysteryTestGirl

Montag, 1. Dezember 2014

Produkttest von wrapcake, Paulchen testet

Da flatterten Paulchen ein paar leckere Stückchen Fleisch ins Körbchen. Er hat sich tierisch über den Produkttest von Nassfutter gefreut. Danke an die Leute von www.wrapcake.de! Es handelt sich hier um unseren ersten Test für dieses Portal und wir hatten nun prompt Glück und wurden als Tester gezogen. 

Hier erst einmal ein paar Bilder:

erst mal genau abschätzen was Frauchen schon wieder erwartet, ich glaub ich hab ihn geweckt:-)


und nu´ schon mal interessiert abschnüffeln...


Um später bei Frauchens Test mitzumachen:





Zur Testumgebung:

Ich habe mich dazu entschlossen alle 4 Päckchen zu öffnen und diese in gleicher Höhe & Abstand im Wohnzimmer zu positionieren. Ich habe für diese Aktion ein mürrisches "Baby das stinkt aber ekelhaft" und "pack das weg" und "ich muss gleich abkotzen" von meinem Liebsten geerntet. :-) War zu lustig. Paulchen wurde einmal lautstark von Flur herbei gerufen und schaute erst einmal verdutzt in die Runde als er durch die Tür trat. Plötzlich hellwach nahm er die Geruchsfährte auf und begab sich zielstrebig zu den vier Behältern. So hat Paul reagiert: Er schnupperte sich von rechts nach links erst einmal durch. Das heißt er schnupperte das geöffnete Pedigree Päckchen ab, ging dann nach ein paar Sekunden zum Cäsar Fresschen um dann gleich am Orlando zu schnuppern. Beim letzten Fressstop, dem Kaufland Produkt, schnupperte er und fraß sich beschwingt durch das Päckchen, siehe letztes Bild. Natürlich hat er gekleckert, aber ein bisschen Schwund ist ja immer:-)

Zum Testsieger:

Ich denke ich spreche für Paulchen, wenn ich das Ragout von Kaufland als Gewinner Nassfutter benenne! 

Congratulation Kaufland Ragout mit Huhn, Kalb & Reis!

Diese wurden alle getestet:

Pedigree Truthahn & Huhn
Orlando Pastete Huhn
Cäsar Klassiker mit zartem Huhn
Kaufland Delikatess Ragout mit Huhn, Kalb & Reis

Laut den Herstellern kommen die Produkte wohl alle ohne Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, Aromen & Farbstoffe aus. Das ist ja schon mal gut. Ich beurteile das Nassfutter ehrlich gesagt in erster Linie am Geruch. Und der war bei allen ziemlich doll, aber am unangenehmsten beim Testsieger Kaufland. Jetzt könnte man vermuten, dass gerade der extreme Duft den Hund süchtig gemacht hat? Ich wollte ja nicht, dass er alles auffrisst (er hatte schon gefressen) und habe ihm das begehrenswerte Behältnis zum Schluss weggenommen, für morgen. Er hätte so gerne noch weiter gesnackt:-) Ich habe Paulchen vor einiger Zeit das Bio Futter von Bellomondo testen lassen (siehe Bericht) und muss sagen dieses hatte gar nicht unangenehm gerochen und kam mir alleine deshalb schon sehr hochwertig vor. Wenn Paulchen mal nass futtert, dann nur ein Produkt welches nicht derart stark und eklig riecht. Dann würde ich eher mehr Geld ausgeben, denn im Schnitt sind die Päckchen alle miteinander sehr günstig. Ein Inhaltsstoff ist mir besonders ins Auge gesprungen: Rohasche. Ich meine mal gelesen zu haben, Futter mit diesem Zusatzstoff wäre minderwertig. Aber das stimmt wohl nur bedingt. Denn Rohasche entsteht beim Verbrennen von Fleisch/Knochen und ist grundsätzlich auch gar nicht schädlich. In der freien Natur würden unsere Tiere auch alles an einem Kadaver fressen, inkl. Knochen. Ich denke der ein oder andere Hersteller hat vielleicht zu viel Rohasche, als Füllmittel verwendet. Mit ca. 3 % liegen die Hersteller die Paulchen getestet hat wohl im Rahmen. 

Fazit:

Paulchen würde alle fressen, wenn auch nicht auf einmal, sondern strukturiert nacheinander! Denn als ich ihm seinen Testsieger weggenommen hatte, begnügte er sich dann auch mit den anderen Sorten. 

Paulchen gibt 100 %

MysteryTestGirl nur 50%

Pauli mochte es, deswegen 50 % und auch aufgrund der Preis/Leistung. Im Schnitt kosten die Päckchen 80 Cent und sind nun wirklich nicht teuer. Aber der Geruch schließt für mich auf etwas "ungesundes" und ist nur beim füttern außerhalb der 4 Wände erträglich. Daher insgesamt nur 50 % für die Nassfutter Kandidaten. 

Freitag, 28. November 2014

Produkttest in the house, Friendstipps Tester nehmen Speick Naturkosmetik unter die Lupe

Ja, es ist wieder soweit. Ein neue Test steht ins Haus und ich habe mich wie immer sehr gefreut als die frohe Botschaft via E-Mail kam: Du darfst Speick Naturkosmetik testen! 
YippieiYeah Schweinebacke, gesagt.getan!


Seht Euch mal die Lieferung an:



Und hier nochmal in hübsch mit Konsistenzcheck:


Ich durfte über www.friendstipps.eu ja bereits von Speick Thermal Duschgel & Body Lotion testen. Daher wisst Ihr bereits, dass ich die Marke Speick als sehr gut befunden habe. Die Naturkosmetik von Speick kommt ohne schreckliche Tierversuche aus und ist alleine schon aus diesem Grund eine 1 mit Sternchen wert. Das Unternehmen selbst heißt Walter Rau Speickwerk & sitzt in Leinfelden-Echterdingen, kurz gesagt Made in Germany. Find ich gut! Speick hat zu den bestehenden Linien Natural, Natural Aktiv & Men, Men active ....nun auch die Thermal Sensitive Linie zugefügt. Diese soll einer anspruchsvollen & sensiblen Haut ein Spa Erlebnis zaubern. Das Spa Marketing Tool wird hier tatsächlich eingehalten und ist nicht nur heiße Luft. Denn es wird ausschließlich Thermalwasser aus der Quelle Bad Schlangenbad bei der Verarbeitung verwendet. Die Produkte sollen die natürliche Hautbarriere stärken und vor negativen Umwelteinflüssen schützen. 

Die Speick Thermal Sensitiv Tagescreme enthält konzentrierten Algenextrakt und reines Thermalwasser. Die Alge soll der beanspruchten Haut die Balance verleihen und Bio Aloe Vera Gel spendet einen ordentlichen Schuss Feuchtigkeit. Die Konsistenz der Creme ist eher dicklich und im ersten Moment erscheint sie als sehr reichhaltig. Es reicht allerdings ein wenig davon, denn die Cremes sind sehr ergiebig. Was dann auch wieder den Preis von ca. 9 Euro rechtfertigt. Ich denke ich würde einige Wochen, vielleicht 5-6, damit auskommen, wenn ich  sie nur einmal täglich verwende. Ich trage die Creme gleich nach dem duschen auf und erfreue mich dann über das beschützte Gefühl auf der Haut. Gerade an den kalten Tagen super gut und angenehm auf der Haut. Sie riecht nur ganz leicht zitronig, würde ich sagen. 

Die Speick Thermal regulierende Nachtcreme hat laut Packung die gleichen natürlichen Wirkstoffe inne und unterscheidet sich im ersten Moment nur farblich von der Tagescreme. Auch diese kostet ca. 9 Euro. Für die Reichhaltigkeit sorgt auch hier Bio Shea Butter & Bio Kamelien Öl. Beide sind freu von synthetischen Duftstoffen, Sllikonen, Farb- und Konservierungsstoffen. Es werden keine Parabene oder Rohstoffe benutzt die Mineralöl enthalten. Beide Produkte sind dermatologisch getestet! Die Nachtcreme ist etwas schwerer, kompakter als die für den Tag und hält sich geruchstechnisch im Hintergrund. Der leichte Geruch erinnert minimal an Penaten, wenn ich das sagen darf. Angenehm!
Ein Anwendungstipp: Man kann die Creme auch mal großzügiger und dicker auftragen, als Maske sozusagen. Nach 15 Minuten einfach runterwaschen und wohlfühlen. Das ist für die Wintertage echt gut und verhilft im Nu zu einer prallen & gesunden Gesichtshaut. 

Fazit:

Die Cremes & die Marke selbst punkten dadurch, dass sie vegan sind und somit für jedermann nutzbar sind. Made in Germany & überprüfte Qualität (vor Ort) sind TOP. Die Cremes schützen tatsächlich spürbar nach den knapp 2 Wochen Anwendung und sind eine wunderbare Pflege in den kalten Tagen.  Im Sommer würde ich vielleicht eine leichtere Linie der Marke Speick bevorzugen. Dazu muss ich dann wohl mal Speick Active testen, schätze ich...:-)
Übrigens, das Design der Thermal Linie ist gut gelungen und vermittelt Hochwertigkeit! Speick hat sich zu einer Marke weiterentwickelt, die nun für junge Frauen wie auch Männer zugänglich ist ohne dabei Ihre Tradition aufzugeben. Danke!

Alles in allem 100 % by MysteryTestGirl


Donnerstag, 27. November 2014

Friendstipps is calling, Produkttest feat. Cashback

Da ich gerade mal wieder "low carb" Tage durchmache kam mir der aktuelle Produkttest von den netten Leuten by www.friendstipps.eu gerade richtig!

Paulchen hat sich natürlich wieder auf´s Bild gemogelt, er kann es auch nicht lassen:-)




Wer etwas Erfahrung hat und auch mal auf Kohlenhydrate verzichtet, weiß ganz genau wie schwierig es ist, mal eben schnell zu "snacken". Denn die schnelle Nudelsuppe oder ein Croissant auf die Hand ist da nicht drinne. Hier erweist sich der Käse Snack von der Traditionsmarke Leerdammer als absolut angebracht und fast perfekt. 

Ich habe Euch ja bereits von Friendstipps erzählt und werde auch nach und nach immer vertrauter mit deren Homepage. Denn dort gibt es echt viel zu entdecken, dass schafft man gar nicht gleich nach der Anmeldung! Registrieren könnt Ihr Euch dort kostenfrei und austoben dürft Ihr Euch in vielen Bereichen. Gerade für Blogger ist es ganz hilfreich & interessant dort den eigenen Blog kurz vorzustellen. Hilft Euch neue Leser zu gewinnen - einfach auf BLOGS klicken. 

Des weiteren könnt Ihr tolle Rezepte anschauen und eigene hochladen. Da gab es aktuell ein Gewinnspiel an dem ich (natürlich) auch teilgenommen habe. Nette Aktion:-)

Auch Cash back ist eines der Themen, man führt hier ein Cash back Konto und bekommt (wahrscheinlich ab 10 Euronen oder so) den Betrag ausgezahlt. Ihr müsst das Cash also etwas ansammeln und bekommt es dann auf Euer Bankkonto überwiesen. So wie gerade mit den käsigen Snacks von Leerdammer!

Fazit zur Snack Box:

Sowohl der original als auch der Charactere haben mir gut gefallen. Der erst genannte ist typisch nussig & der 2. etwas intensiver im Käsegeschmack, aber immer noch recht mild am Ende. Keine Angst, kein Tilsitter Stinke Alarm. Das Design finde ich schon mal richtig gut gelungen. Jung, trendy, farbenfroh, alles gut! Die Käsehappen sind oben durch eine Folie geschützt und sollen erst geschüttelt werden. Warum auch immer:-) Für 1,99 Euro bei Edeka ein guter Preis!

Auf www.leerdammer.de gibt´s noch weiteres zu entdecken! JACKPOT is calling, schaut mal rein:-)

Ich habe etwas zu mäkeln bzw. einen Vorschlag zur Verbesserung. Hätte der Snack noch einen coolen Dip integriert, beispielsweise Honig-.Senf oder Balsamico like oder auch mal was "ausgeflipptes", vielleicht KnobiKräuter (hat sonst keiner) dann wären es 100 % für mich!

Habt Ihr schon probiert? Wie hat´s gemundet? 

Übrigens, bei Friendstipps gibt es alle 2 Tage ein nettes Rätsel, bei dem man etwas gewinnen kann. Anmerkung an Eure Redaktion: Ich bin eindeutig zu blond für Eure Fragen, ich wette die erstellt ein Mann, grins....macht doch mal was leichtes für MysteryTestGirl.:-)

Immerhin 90 % by MysteryTestGirl. (&100 % for Friendstipps)

Sonntag, 23. November 2014

Gewinnspiele im Internet, ein neuer Nebenjob von der Couch aus?

Am heutigen Abend möchte ich mit Euch mal das Thema Gewinnspiele im Internet besprechen. Ich bin ja nicht so der Typ für Kreuzworträtsel in der Bild der Frau oder Zeitschriften wie Lisa und Freundin. Ich lese lieber den Rest:-) In der heutigen Zeit bietet das World Wide Net ja so viele Möglichkeiten, viel schneller, einfacher und bequem an diversen Gewinnspielen teilzunehmen. 


Gewinnspiel Seiten im Internet



Es gibt viele verschiedene Pages, die sich auf das Thema Gewinnspiele online spezialisieren. Bereits vor einigen Jahren bin ich zum ersten Mal auf eine solche Seite gestoßen. Die nennt sich Kostenlos und zeigt einen Überblick über die besten Sparmöglichkeiten, die Top Gewinnspiele aktuell und anderes. Die gibt es heute noch, gehört aber nicht so sehr zu meinen Favoriten. Ich kann Euch aber die Seite www.einfach-sparsam.de empfehlen. Habe ich erst kürzlich entdeckt und es scheint recht aktuell zu sein. Über die Gewinnspiele (die übrigens schon mit Lösung angezeigt werden.-) hinaus, kann man auch Tarife vergleichen und sich über aktuelle Produkttests informieren. Gerade heute habe ich auf "Fazebuch" die Seite www.gratis-hausfrau.de zufällig entdeckt. Sie scheint mir recht Up to date zu sein, aber überzeugt Euch selbst. 



Da haben wir auch schon das erste Problem. Es scheitert oft daran, dass viele Seiten zum Thema aktuelle Gewinnspiele existieren, diese aber tot sind bzw. nicht mehr aktuell gehalten werden. 



Die Chance zu gewinnen



Ist es nicht echt verlockend, etwas gewinnen zu können? Seit einigen Wochen bin ich im Gewinnspiel Fieber. Ich nehme an allen seriösen Gewinnspielen online und offline teil und erhoffe mir davon einen tollen Gewinn. Natürlich nur an Gewinnspielen deren Gewinn ich toll finde und ich gut gebrauchen könnte. Ich fordere also einerseits mein Geschick (Backwettbewerbe etc.) und andererseits mein Glück heraus. Sobald meine Mühen sich lohnen, werde ich Euch auf jeden Fall informieren:-)



Wo man gewinnen kann



Die zahlreichen Zeitschriften bieten entweder Back- oder Photowettbewerbe die sehr beliebt sind. Ich finde es eigentlich am schönsten, wenn man für seinen Gewinn auch was leisten durfte wie beispielsweise in einem Rezeptwettbewerb. Aber auch ein cooles & passendes Photo beispielsweise bei einem Contest auf Facebook und Co kann den Sieg bedeuten. Eine Freundin von mir hat da immer wieder Glück. Zuletzt postete sie Ihr schönstes Aperol Sprizz Bild. Schwups hatte sie ein Ipad von Apple gewonnen. Hat sich ja mal wieder gelohnt, die Zeit auf Fazebuch zu "vertütteln". Aber auch "reale" Gewinnspiele in der "echten" Öffentlichkeit ziehen die Massen regelrecht an. Da wo ich herkomme, steht "Lotto" bzw. "Bingo" oder wie Ihr es nennen möchtet HOCH im Kurs. Da hauen sich sogar die 80 jährigen Ladys Nächte um die Ohren. Aber tatsächlich sind auch immer mehr jüngere Leute (wie ich manchmal) vor Ort & versuchen Ihr Glück. Bingo findet meist in Gaststätten statt und wird mittels Zahlen Karten gespielt. Vorne liest einer die Zahlen von 1 bis 90 vor und sobald eine Reihe voll ist gibt´s Gewinne. Je nach Ort und Ausspieler gibt es dann hohe Einkaufsgutscheine für EDEKA & Co oder abgepacktes Fleisch, Kaffee und Süßigkeiten. Meine Schwägerin ist "infiziert" und geht da jede Woche hin. Das unglaubliche: Sie gewinnt immer etwas. Nie wird sie eines besseren belehrt:-) Zuletzt schleppte sie 10 kg. Fleisch mit nach Hause. Echt wahr! Natürlich sollte man diese "Sucht" im Griff behalten, denn man bekommt normalerweise nicht jedes mal seinen Einsatz heraus. Nur mal so nebenbei!



Viele Unternehmen bieten die wundervollsten Gewinne auf deren Homepages. Gerade bekannte Firmen, wie Dm, Rossmann, Müller & Co bieten ja verdächtig viele Gewinnspiele täglich an. Ich frage mich nur, ob es da auch immer mit rechten Dingen zu geht. Gerade wenn solche Unternehmen so oft verlosen. Aber Versuch macht klug!



Hilft eine Taktik beim gewinnen?



Auch in den eigenen Wochenzeitungen, die meist umsonst ins haus flattern, gibt es immer wieder Gewinnspiele, die oft mit örtlichen Unternehmen in Verbindung stehen. Da bietet sich natürlich eine Teilnahme an. Aber wie erhöhe ich unter all den Teilnehmern meine Chancen? Schließlich fällt meine kleine Postkarte beim ziehen genauso wenig auf wie die anderen. Dazu habe ich vor 10 Jahren oder so mal einen interessanten Bericht auf RTL gesehen. Da war eine Dame mittleren Alters im Fokus, welche an allen Gewinnspielen & Wettbewerben regional und überregional teilgenommen hat. Ich glaube sie war Hausfrau mit großen Kindern und konnte die Zeit aufbringen. Die brauchte sie auch, denn Ihre Taktik ist wie folgt: Sie bastelte die größten Karten mit den haptisch besten Materialien. Wenn wir davon ausgehen, dass beim "blind" ziehen nur das "erfühlte" zählt, dann ist es doch schlau selbst eine nette Karte zu gestalten. Eine die einerseits gut aussieht,  beispielsweise mit besonderem Pappkarton und hübschem Papier und andererseits sich in der Hand gut anfühlt, so das die Glücksfee einfach diese greifen muss! Das erlangt man mit geriffeltem Papier/Karton, mit verbasteltem Stoff oder mit Aufklebern die sich nach außen wölben....da gibt es viele Bastelmöglichkeiten heutzutage. Ich habe gerade erst (das erste Mal) an einem Spiel in der kostenlosen Wochenzeitung teilgenommen. Da gibt es einen megatollen Sessel zu gewinnen. Voll stylisch. Man musste lediglich ´ne Karte hinschicken mit dem Grund. Also warum soll gerade ich gewinnen? Mir fiel natürlich ein guter Grund ein und ich entschied mich das mit der besonderen Karte mal auszuprobieren. Ich hatte noch eine schöne Blanko Karte in weinrot und war kreativ mit Embossing unterwegs. Das ist eine Technik, wobei man mittels Schmelzpulver (in allen Farben) einen sehr effektvollen und haptisch interessanten Schriftzug erreicht. Mal schauen ob es mir weiter hilft, ich werde berichten!



Nun würde mich interessieren, ob Ihr schon Erfahrungen gesammelt habt mit Gewinnspielen on- und offline. Was war Euer tollster Gewinn und versucht Ihr es regelmäßig oder eher sporadisch? Welche Art von Gewinnspielen findet Ihr am besten? Und nutzt Ihr Taktiken dabei die man verraten darf? :-) Ich freue mich auf Eure Geschichten!



Euer MysteryTestGirl