Mittwoch, 22. Juli 2015

Mit BIO Gerstengras von jomu Smoothies gesund aufwerten

Kennt ihr Superfoods? Ja gell? Ich auch, vor allem von der Ferne. Man muss ja nicht alles essen und trinken was natürlich irgendwo wächst, war mein Gedanke bisher. Als Superfoods bezeichnet man total gesunde Lebensmittel wie beispielsweise Acaibeeren, Kakao, Chiasamen und eben auch Gerstengras. Es handelt sich dabei stets um Bestandteile aus der Natur, die eben als besonders und herrausragend gesund gelten. Eine wirkliche Definition ist in der WHO (World Health Organisation) bestimmt noch nicht zu finden. Superfood ist ein modernes Wort und wertet mit dieser Bezeichnung ein Nahrungsmittel deutlich auf. Dieser Begriff wird allerdings nur Nahrung zugesprochen, die einen hohen Mehrwert für unsere Gesundheit aufweist. Eine hohe Konzentration von Antioxidantien - die gut für´s Herz sind - weisen Superfoods in der Regel auf. Diese Moleküle schützen uns vor freien Radikalen, die unser innersten angreifen können. Superfoods dienen praktisch als Prophylaxe - also um möglichen Schäden vorbeugend entgegenzuwirken. Chiasamen, Beeren und Co sind uns ja allen bekannt und bei den meisten im Küchenschrank. So auch bei mir. Aber kennt ihr Gerstengras?





Diesen grüne Pulver hat es in sich! Die "grüne Kraft" enthält in den Bättern viel Chlorophyll und wurde bereits vor 40 Jahren in Japan erforscht. Dr. Hagiwara soll das Gewächs als Geheimwaffe für unseren Organismus entdeckt haben. Es enthält des weiteren eine hohe Konzentration an Enzymen, Vitaminen, Minieralien, Spurenelementen & Bioflavonoiden. Das ein und andere kennen wir natürlich. Über Vitamine wissen wir wohl am Besten Bescheid. Aber Bioflavo"dingsbums"? Hört sich voll gesund an, aber was ist das? Nix schlimmes - nur wasserlösliche Farbstoffe aus der Pflanze, die maßgeblich am Stoffwechsel derer beteiligt ist. Über 6500 Flavonoide gibt es und besonders bekannt ist Epicatechin aus Kakao, Tee & Rotwein. Die positive Wirkung auf unsere Gefäße, unser Langzeitgedächtnis und die antivirale/antibakterielle Eigenschaft macht den Stoff besonders interessant für uns. Aber aufgepasst! Milch hemmt ja bekanntlich die Wirkung von Arzneimitteln und auch beim Bio Gerstengras schickt es sich dieses nicht mit Milch einzunehmen. Die Wirkung wird sonst vereitelt. 

Der jomu Bio Gerstengras Produkttest


Da ich es noch nie probiert habe, war ich gespannt auf den Geschmack der grünen Bombe. Auf der Verpackung stehen ein paar Anwendungshinweise. Man könne 3 mal täglich einen Löffel des Pulvers in Wasser auflösen und trinken. 15 Gramm am Tag werden empfohlen. Wer es so nicht einnehmen mag (wie ich) der bereitet einen leckeren frischen Smoothie zu, oder löst das Pulver in Saft bzw. einer Suppe auf. Je nach Geschmack. Hauptsache es findet den Weg in den Körper:-)

Wie ihr seht habe ich mich für einen Smoothie entschieden. Ich habe sowieso gerade eine selbstgemachte Aprikosencreme zubereitet und habe folgendes gemixt:

2 TL Mandelmus
300 ml Kokoswasser
1 gehäuften EL Bio Gerstengras von jomu
1 Kiwi
150 gr Aprikosencreme
(diese besteht insgesamt aus 400 Gramm Aprikosen, Xucker nach Geschmack und griechischen Joghurt 500 Gramm)



Die Cremigkeit ist toll durch das Mandelmus, wer es süßer mag kann auch Honig dazu geben. Schmeckt!

Fazit zum Produkttest mit jomu



Ich möchte es nicht unbedingt pur mit Wasser zu mir nehmen, da es einfach zu "grün" schmeckt. Ihr wisst wie ich das meine? Halt nicht legga:-) In gesüßten Drinks allerdings sehr zu empfehlen. Jeden Morgen ein Gläschen "grünes Gold" und der Tag wird gut. Da bin ich überzeugt. Ich bin natürlichen Produkten gegenüber sowieso positiv und werde das Pülverchen weiterhin zu mir nehmen. 
Übrigens bekommt ihr auf der Homepage von Jomu BIO Gerstengras noch mehr Informationen rund um die positiven Auswirkungen dieses Gewächses. Die einzelnen Vitamine und Co werden hier ganz genau beschrieben. Allergiker sollen auch besonders gut davon haben, da es unterstützend hemmend wirkt. Gerstengras in frei von Glutenund somit eine passende Nahrungsergänzung bei Glutenunverträglichkeit. Mehr zum Thema Allergie HIER. Achtung Tierbesitzer: Man kann diese "grüne Bombe" auch Katzen und Hunden zuführen, um Krankheiten wie Krebs vorzubeugen. Da es ein ganz natüriches Produkt ist, soll es bestens verträglich sein. Unser paulchen ist ja auch schon Senior, ich werde ihn testen lassen. Ich glaube es schadet nicht. Im Bestfall wirkt es. 300 Gramm kosten 28,70 Euro und kommen im praktischen, wiederverschließbarem Beutel. 

VEGAN-GLUTENFREI-BIO & 100 % NATUR

100 % by MysteryTestGirl

Dieses Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt-Herzlichen Dank!

Kommentare:

  1. Hallo, ist eine tolle Idee. Ich selbst benutze seit einiger Zeit Chiasamen mit Apfel und Zimtgeschmack in meinen Naturjoghurt, sehr lecker. Kannst ja mal auf meinem Blog vorbei schauen, da habe ich ein Rewiev drüber gemacht. LG, britti von brittiesbeautytest.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schau ich gleich mal rüber:-) wusste gar nicht das man Chia mit Geschmack bekommt, was es alles gibt :-) LG an dich!

      Löschen
  2. Hi, toller Blog!! Habe mich vor kurzem zum ersten Mal mit dem Thema Gerstengras auf gerstengras.co.at beschäftigt und habe dort wirklich interessante Sache über die Wirkungsweise erfahren. Heute bin ich dann auf deinen tollen Blog mit dem Smoothie gestoßen und jetzt habe ich richtig Lust dieses ominöse Gerstengras einmal auszuprobieren! ;-)

    AntwortenLöschen

Write to me:-)