Freitag, 14. August 2015

DIY Woche mit Calistas Traum und Alltagsleben

Do it Yourself! Ganz genau, da simma doch gern dabei, oder? Macht ihr eigentlich auch irgendwas selbst? Ich mache gerade echt relativ viel selbst. Von Hochzeitseinladungen bis zur Menükarte. Da sitze ich nämlich gerade dran für unsere wunderbare Hochzeit Ende September. Allerdings in Etappen weil ich kein großes Durchhaltevermögen habe. Demnächst geht´s an die Gastgeschenke. Hierfür habe ich zumindest schon die nötigen Rohstoffe, grins:-) Als Janine von Calistas Traum anfragte, ob ich bei der DIY Week dabei sein möchte habe ich gleich YEAH geschrien. Ich hab mich leider die letzten Tage etwas unpässlich gemacht und habe gerade die bereits geschriebenen Berichte durchgeschaut. Unbedingt einen Blick auf diesen Bericht von Calistas Traum werfen: Sündige Badebomben. Ich finds einfach nur Hammer! Toll gemacht Janine, ich kauf dir welche ab! Des weiteren war ja die liebe Monique vom Blog Alltagsleben ein Teil der Selfmade Week. Tolle Sachen hat sie in Handarbeit hergestellt. Vom DIY Bounty bis hin zum Dekoteilchen. Besonders geil finde ich die selbgemachten Schokisünden. Zum Video auf Youtube geht´s übrigens hier entlang: Alltagsleben Videos. Ich finde Monique besonders "unique" - grins - und freue mich sie über diese Connection unverhofft kennengelernt zu haben. Die beiden Kolleginnen sind echt symphatisch, süß und lesenwert bzw. sehenswert! Aber weiter zu meinem Selfmade Baustein: PEELINGS

Für unsere weibliche Schönheit gibt es ja alles mögliche! Cremes, Lotions, Puder und mehr verlocken uns zum Kauf, mit dem Ziel uns zu verschönern. Setze mich bei Rossmann, dm, oder Budni aus und ich komme mit einem Korb voller toller Tiegel heraus und freue mich Geld ausgegeben zu haben. Typisch Frau? Wahrscheinlich schon! Wir lassen uns schließlich gerne mal von Werbeversprechen locken, schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt. Außerdem sind die Utensilien so schön verpackt! Golden glänzende Döschen, bunte Behälter und ein schönes Design verzaubern uns. Als wäre es Magie:-) Man muss aber gar nicht so viel in seine Schönheit investieren. Zumindest nicht viel Geld, etwas Zeit braucht es dagegen schon. Und die sollten wir uns auch regelmäßig nehmen. Schließlich sind wir stets für Familie, Job und Co parat und müssen wirklich auch mal bewusst an uns denken.

In Zeiten von „Do it Yourself“ wissen wir dank Youtube und Co wie wir interessantes, adrettes und praktikables auch selbst herstellen können. Vom Couchtisch aus Paletten bis zur eigenen Zahncreme bedarf es oft nur wenige Klicks und die Anleitung steht bereit. Tolles Internet! DIY spart in der Regel viel Geld und ist daher absolut empfehlenswert. Zumindest im Bereich der Kosmetik kann man unbedenklich was das Herz begehrt herstellen. Selfmade heißt es dann! Besonders schön daran finde ich, dass ich genau weiß was enthalten ist. Bei der Kosmetik geht es ja nicht unbedingt hauptsächlich ums sparen, sondern viele wollen einfach natürliche Pflege ohne Zusätze oder gar Tierversuche. Tatsächlich hat mein Spargen mich zum selbstgemachten Peeling gebracht. Warum? Ganz einfach: Natürlich kann man überall fertig gemischte Peeling im Tiegel oder in der Tube kaufen. Da ich aber manchmal 2-3 mal die Woche ein ausgiebiges Ganzkörperpeeling vornehme, kann das schon mal ins Geld gehen. Ich rubble nämlich ordentlich und möchte dabei auch nicht am Material sparen:-) So kam ich dazu mir die Basis ganz easy selbst herzustellen. Hierzu braucht ihr nur herkömmlichen Haushaltszucker und eine großzügige Portion Olivenöl. Früher hatte ich ganz trockene Haut. Die Beine, der Hintern und die Arme waren besonders trocken und teils schon rissig. Ein Mikrofasertuch wäre wahrscheinlich kleben geblieben:-). Dann habe ich aus Geldmangel zur Pflege eine normale Flasche Olivenöl vom Discounter für meine Hautgenesung genutzt. Besondere Produkte von Weleda, Frei und was es sonst noch gibt konnte ich mir nicht erlauben. Aber wisst ihr was? Olivenöl ist das Beste überhaupt und seither steht es immer in meinem Bad und wird alle paar Tage genutzt. Ich habe es also mehrfach die Woche intensiv in die Haut eingerieben und nach wenigen Wochen war der ganze Hautzustand richtig gut. Dann kam mir die Idee mit Ganzkörperpeelings und meine easypeesy Rezepte waren geboren. Ich habe da allerdings kein Patent drauf und der ein oder andere wird sie auch so, oder so ähnlich vielleicht kennen. Ich habe 3 Varianten, die ich euch zeigen möchte.

Kampf gegen trockene Haut – mein Basis Peeling
Kampf gegen die ollen Dellen – mein Peeling für straffe Haut
Pflege und Spass – mein Dufterlebnis Peeling
Knutschlippen easypeesy
Gesichtstreatment PickelEx

Für alle 3 Rubbelanwendungen nehmt ihr 300 Gramm Zucker und tränkt diesen mit 300 ml Olivenöl. Denn das ist Basis für eine perfekte Grundbehandlung – sprich: mein Basis Peeling.




Für straffere Haut fügt ihr dieser Mischung reines Kokosöl zu. Ich nehme 3 Esslöffel aus meinem Kokosölglas und lasse die leicht anschmelzen (in der Mikro), dazu kommt Kaffeesatz für den Koffein Kick.

Für das spaßige Dufterlebnis habe ich eine ganz witzige Mixtur für euch. Nehmt eine reife Avocado und eine reife Banane und zerdrückt sie mit einer Gabel in das Basis Peeling. Die Banane riecht natürlich lecker und die Avocado pflegt extra geschmeidig. Wer es gerne bunt mag und das Peeling wie ich im Vorratsglas aufbewahren will, träufelt noch Rote Bete Saft oder Lebensmittelfarbe dazu. Allerdings nicht bevorraten wenn Banane enthalten ist aufgrund der verminderten Haltbarkeit. Dann wird’s jedenfalls farbenfroh und macht richtig Laune. Eine schöne Deko ist das Glas dann auch noch!

Wer einen natürlichen Lippenbooster möchte, nimmt sich Honig zur Hilfe. Einen Löffel Honig mit Zuckerkörnern mischen und in die Lippen einmassieren. 5 Minuten einwirken lassen und ganz zart knutschen. Nicht abschlecken, das geht auf die Hüften! :-)

Fürs Gesicht braucht es auch regelmäßig ein Peeling, allerdings arbeite ich da nicht mit Olivenöl. Es ist ist ja ziemlich reichhaltig! Ich nehme dann lieber Joghurt als Basis (einen kleinen Becher 125 Gramm) und füge für die empfindliche Haut im Gesicht Heilerde dazu. Die gibt’s im Reformhaus als Pulver und hilft gegen Pickel. Als Rubbelstoff nehme ich auch hier Zuckerkörner. Wer Zucker nicht im Gesicht haben will könnte auch Mohn nehmen. Die Gesichtshaut verbessert sich sichtlich bei regelmäßiger Anwendung 3 mal wöchentlich.


Schön aufbewahrt und in einer Woche eh aufgebraucht!


Mein Fazit zu selbstgemachten Peelings




Das größte Kompliment bekomme ich natürlich von meinem Schatz. Das ist jetzt kein Eigenlob – das würde ja stinken – aber er liebt die zarte Haut an mir und macht die tollsten Bemerkungen. Heutzutage könnte ich vielleicht mehr Geld für „sowas“ ausgeben, aber das möchte ich gar nicht. Ich schwöre auf Olivenöl Peelings und kann euch das nur ans Herz legen. Natürlich ist euch Mädels die Wirkungsweise eines Peelings bekannt. Das ist mir klar! Aber mit den selbstgemachten Olivenöl Varianten werdet ihr erst erfahren was zarte Haut wirklich ist! Ich habe übrigens gerade ein fertiges peeling von Rossmann zu Hause. das habe ich im Wanderpaket von Calistas Traum getauscht. Riecht ganz toll und ist auch grün gefärbt. Natürlich mit vielen chemischen Inhaltsstoffen angereichert, um es lange haltbar zu machen. Es hat viel weniger Rubbelpower als das DIY Produkt. Daher bleibe ich bei meinem und rubble mir die Haut via DIY schöner! Ein letzter Tipp: Unbedingt länger in der Wanne oder Dusche nachspülen mit klarem heißen Wasser,nicht das ihr euch die Rohre verstopft! 

100 % für DIY by MysteryTestGirl

Kommentare:

  1. Och wie süß Du das geschrieben hast. :)
    Ich finde es auch immer wieder toll neue Leute kennenzulernen.

    Ohja, es ist typisch Frau sich zu freuen wenn man Geld ausgegeben hat xD
    Ich bin genauso. ;)

    Toller Bericht liebe Sabrina. :)

    Auf noch ganz viele Themen Wochen mit Dir. ;)

    PS: Ich hab mir das Bild gemopst, um den Beitrag auf FB teilen zu können. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Okidoki Süße, lieben Dank für die Blümchen:-) Ich wünschte ich hätte mehr Zeit gehabt! Ein tolles Thema!

    AntwortenLöschen
  3. Hihi die Badebomben sind echt mega geworden, allerdings wollte ich sie eben verpacken und schwups...auseinander gefallen :D da muss ich noch n bisschen werkeln bis ich den Dreh raus habe hihi :D
    Dein DIY Peeling muss ich auch mal ausprobieren :) ich finde solche Sachen ja echt mega :)

    Danke das du Teil der DIY Themenwoche warst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Geschlechtsteil Bomben bleiben ein Hit! Klasse! LG und Merci zurück!

      Löschen
  4. Könnte ich doch echt selbst mal testen!

    AntwortenLöschen

Write to me:-)