Samstag, 1. August 2015

Guestcheck von Verena - Gesichtsbürste by LR Health & Beauty

Über eine Facebook-Aktion wurden vor kurzem 25 Personen gesucht, die die neue Reinigungsbürste von LR Health & Beauty über einen Zeitraum von 4 Wochen testen. "Auf Knopfdruck zu schönerer Haut" - so der Slogan, mit der die ZEITGARD Cleansing Brush aktuell beworben wird - okay, ich glaube schon, dass die Reinigung mit einer elektrischen Bürste sicher effektiver als die "manuelle" Variante ist, aber so gut? Hm...





Eckdaten zur ZEITGARD Cleansing Brush



• sanfte Tiefenreinigung für jeden Hauttyp und jedes Alter - zwei Bürstenvarianten: Sensitive-Brush mit sehr feinen Filamenten sowie Classic-Brush mit festeren Filamenten; verfügt über 3 Geschwindigkeitsstufen


• 10mal effizientere Reinigung ohne die Haut zu beanspruchen


• hygienisch für 3 Monate durch antibakterielle MICROSILVER Technologie


• die Haut wirkt glatter, viel strahlender und sieht gesund aus


• verbessertes Hautbild durch pflegende Tiefenreinigung

• auf die Bürstenvarianten abgestimmte Reinigungsprodukte (Reinigungscreme bei empfindlicher und Reinigungsgel bei normaler Haut)


• optimale Vorbereitung für die weiteren Pflegeschritte


• auch für Männer geeignet, um Hautirritationen und leicht einwachsende Haare zu vermeiden (aha!!!)


• Preis für das Gerät: 199,95 Euro; Reinigungsprodukt 125 ml: 17,95 Euro,  Bürstenkopf: 24,95 Euro (das Set, so wie ich es bekommen habe inkl. 3mal Reinigungsgel ist derzeit für knapp 230 € zu haben!)



Laut LR Health & Beauty reinigt das Gerät die Gesichtshaut bis zu 10mal effizienter als man es von einer herkömmlichen "manuellen" Reinigung gewöhnt ist. Mit über 7.000 Schwingungen in der Minute trägt der oszillierende Bürstenkopf (schwingt mit hoher Geschwindigkeit hin und her) Staub, Schmutz und Make-up restlos ab. Diese Technologie ist im Vergleich mit rotierenden Bürsten gründlicher und sanfter. Wie der Zufall es so will, habe ich mir kurz vor der Testzusage sehr spontan eine preisgünstige rotierende Reinigungsbürste gekauft, die bis zu 4mal effizienter als manuell reinigen soll. Wenn das mal keine optimalen Bedingungen für einen Vergleich sind!
Die Besonderheit an der Zeitgard Reinigungsbürste ist sicherlich die antibakterielle Wirkweise der MICROSILVER Technologie, die den Bürstenkopf bis zu 3 Monate hygienisch einwandfrei erhalten soll. Die Bürstenfilamente sind mit MICROSILVER BGTM versetzt. Es besteht aus reinem Silberpulver mit einer hochporösen, schwammartigen Struktur, befreit von Bakterien und beugt deren Neubildung vor. Auch der Abstand zwischen den Filamentbündeln ist großzügig gewählt, damit die Bündel besser schwingen können und nach der Reinigung besser belüftet werden und schneller abtrocknen können.


Der Produkttest mit der LR Reinigungsbürste



Kommen wir zur Anwendung... bzw. noch nicht ganz - vor der ersten Anwendung muss natürlich erst der Akku geladen werden, stolze 18 Stunden (!) - dann ist ein Betrieb von insgesamt 40 Minuten möglich.
Bisher habe ich mein Gesicht nur mit Waschgel o.Ä. und Mizellenwasser gereinigt und war mit Abstrichen zufrieden. Die Neugier ließ mich dann bei einer der günstigeren Reinigungsbürsten (ich verzichte hier bewusst auf die Nennung der Marke) zugreifen. Was soll ich sagen, ich habe nach der Anwendung dieser Bürste tatsächlich einen Unterschied gemerkt, die Haut fühlt sich irgendwie "sauberer" an - das soll noch besser gehen bzw. was soll eine teure Bürste da noch besser machen können? Kaum war also der Akku der Zeitgard geladen, musste sie also ausprobiert werden!
Die Reinigungsbürste hat ein schlichtes Design und liegt gut in der Hand, mit dem Daumen rutscht man fast schon automatisch auf den Ein-/Ausschalter. Also: Los geht's! Gesichtshaut mit etwas Wasser befeuchten, Bürstenkopf kurz unter Wasser, zwei Pumpstöße vom Reinigungsgel auf den Bürstenkopf... und ZEITGARD an! Oder doch nicht? Man muss den Schalter schon einige Sekunden gedrückt halten - beim ersten Mal dachte ich fast, genau meine Bürste wäre kaputt ;) Die gewünschte Leistungsstufe kann man dann durch weiteres Drücken anwählen.
Stufe 1 ist besonders sanft und gleichzeitig für die ersten Anwendungen gedacht, damit sich die Haut langsam an das neue Reinigungsritual gewöhnen kann. Stufe 2 bietet eine intensivere Reinigung an. Die Stufe 3 ist für eine besonders starke Reinigung und laut LR Health & Beauty ideal für die Halspartie, das Dekolleté und einige Körperzonen an Armen und Ellenbogen. Ich habe die Bürste allerdings nur im Gesicht und bisher auch nur in der ersten Stufe getestet.


Bei der Anwendung sollte der Bürstenkopf direkt auf der Hautoberfläche aufliegen und mit ruhigen, leicht kreisenden Bewegungen und wenig Druck über die Haut geführt werden - also kinderleicht. 20 Sekunden je Wange einschließlich Kinn reichen nach Herstellerangaben aus, 20 weitere Sekunden für Stirn und Nase. Nach jeweils 20 Sekunden ertönt ein Signal und auch die Bewegung des Bürstenkopfs stoppt kurz, das finde ich sehr praktisch. Nach einer Minute Benutzung schaltet sich das Gerät in den Standby-Modus.
Durch kurzes Drücken des Ein-/Ausschalters kann die Reinigung für eine weitere Minute an Hals und Dekolleté oder an den Oberarmen fortgesetzt werden, ansonsten schaltet sich die Reinigungsbürste nach etwa 1-2 Minuten ab. Direkt nach der Anwendung sollte die Bürste mit warmem Wasser abgespült werden, den Bürstenkopf dann einfach an der Luft trocknen lassen. Die ZEITGARD Cleansing Brush kann sogar unter der Dusche verwendet werden, sollte jedoch nicht ins Wasser getaucht werden ;)


Verenas Fazit zur Zeitgard by LR Health & Beauty


LR Health & Beauty empfiehlt, die Bürste einmal täglich einzusetzen. Ich benutze sie abends und bin mit der Reinigungsleistung richtig zufrieden. Man kann wirklich nochmal einen Unterschied zur günstigen Reinigungsbürste fühlen, das hätte ich vorher nicht geglaubt. Allerdings finde ich die Zeitgard ziemlich laut, wenn sie in Betrieb ist. Das ist schon ein kleiner Minuspunkt - auch das lange Drücken des Ein-/Ausschalters zum Einschalten fand ich anfangs recht gewöhnungsbedürftig. Bisher hält das Akku nach knapp 4 Wochen Testzeit bei einmal täglicher Benutzung noch durch - ich bin gespannt, wie lange das Aufladen dann dauert ;)
Meine Haut wirkt nach den 4 Wochen etwas frischer und rosiger. Ich glaube das liegt nicht nur an der gründlicheren Reinigung und der besseren Aufnahme der anschließenden Pflegeprodukte, sondern auch an dem leichten "Massage-Effekt" der Bürste bei der Anwendung.
Ich möchte die Bürste ehrlich nicht mehr hergeben. Allerdings ist die Zeitgard wie auch ihre Konkurrentinnen in der gehobenen Preisklasse nicht unbedingt ein Schnäppchen - aber hey, man kann sich sich so eine Reinigugsbürste zum Beispiel ja auch zu Weihnachten wünschen ;)

Nach Brina's System würde ich eine Empfehlung von 80% aussprechen.

Was denkt ihr darüber? Lasst und unbedingt eure Meinung als Kommentar da. Ich selbst nutze ja wie die Facebook Follower wissen meine Schnäppchen Gesichtsbürste von Rival de loop by Rossmann für 10 Euro, grins. Da wir für die Hochzeit sparen, musste das mal reichen! Ich muss aber sagen die Haut macht es glücklich. Vielleicht kein Vergleich zur Qualität von dieser, aber für den Preis besser als gedacht, muss ich sagen. Und wisst ihr was: Wer den Porsche noch nicht gefahren ist, vermisst auch nicht das Porsche Fahrgefühl, lach! Nochmal Glückwunsch an Verena für dieses hochwertige Prunkstück!

Kommentare:

  1. Du sagst es Brina, ich war bzw bin mit meiner günstigen Bürste ja auch total zufrieden - da man eben auch dort schon merkt, dass wirklich was "passiert" - und nutze sie oft auch morgens. Sowas hätte ich mir aber definitiv in der Pubertät gewünscht! Absolute Kaufempfehlung für diese Geräte, nun muss man nur die für sich passende finden! Ich bin gespannt, wie sich meine Zeitgard mit meinen "normalen" Reinigungsprodukten macht, denn das Gel von LR ist ja leider nicht gerade günstig - die Bürstenköpfe braucht man ja auch immer noch ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr beiden, ich habe mir die LR Zeitgard ebenfalls angeschaut, meine Meinung könnt ihr euch hier durchlesen. Allgemein finde ich die Preise ja doch schon ein wenig happig, aber bei genauerem hinsehen bieten die teureren Geräte halt auch einfach mehr, sei es, dass sie wasserdicht, bzw spritzwassergeschützt sind, oszillieren statt zu rotieren, oder die Borsten abgerundet und weicher sind.

    Ich mag außerdem Bürsten, die noch eine Zusatzfunktion haben, dann hat man für den Preis noch eine Zweite Funktion.

    Zu den Reinigungsprodukten: Solange du ein passendes verwendest dürfte da kaum ein Unterschied sein, die Produkte von LR sind halt genau auf den hauttyp abgestimmt, wie die Bürsten, verwendest du ein ähnlich gut abgestimmtest Produkt wird der Effekt genausogut sein. Du solltest nur aufpassen, dass du kein produkt nimmst, das eine peelingwirkung hat, diese Funktion übernimmt schon die Bürste, beides zusammen wäre zu agressiv.

    AntwortenLöschen

Write to me:-)